Julia_Schuster_Vitamin_yoga.jpg

Julia schuster

Ich bin Julia Schuster, 29 Jahre alt und komme aus dem Bezirk Tulln. Ich bin ausgebildete Kindergartenpädagogin und Volksschullehrerin sowie Yogatrainerin und Yogatherapeutin. Nach meiner Indienreise war es für mich noch klarer, dass die Lebensführung mit und rund um Yoga genau die Richtung ist, in die ich weiter gehen möchte. Deshalb habe ich zusätzlich noch eine Ausbildung zur Mental- und Bewusstseinstrainerin, eine Sprecherausbildung bei Daniela Zeller, sowie eine ayurvedische Kochausbildung bei Sandra Hartmann gemacht. Die Zusammenarbeit mit anderen Menschen in meinen Yogaklassen bereitet mir unglaublich viel Freude. Mal aktivierende Yogastunden, mal Stunden mit viel Meditation und Atemübungen. Sich selbst spüren und zu sich finden – ein großes Anliegen von Vitamin Yoga. Mein Yoga soll eben vergleichbar sein mit einer Vitamindosis - nimmst du davon, fühlst du dich lebendiger, fühlst du dich einfach gut. Ich freue mich schon darauf, euch diese Dosis Glück verabreichen zu dürfen.

Yoga gibt mir die Möglichkeit,

  1. mich jeden Tag an mindestens einem besonderen Moment zu erfreuen.

  2. sogar in den stressigsten Zeiten durchatmen und ganz bei mir sein zu können.

  3. mich mit mir selbst wohl zu fühlen und auf meine innere Kraft zu vertrauen.

  4. einen Ausgleich zu den Belastungen des Alltags zu finden und mich für diese zu stärken.


Ausbildungen

• Kindergartenpädgagogin (Sacre Coeur)

• Volksschullehrerin (KPH-Krems)

• Landwirtschaftlichen Facharbeiter (Landwirtschaftliche Abendschule Tulln)

• Yoga Alliance zertifiziert Hatha RYT 200h (Wien)

• Ayurvedische Kochausbildung (Sandra Hartmann)

• Access Bars®-Practitioner (Alexandra Kleinsgütl)

• Mental- und Bewusstseinstrainerin (Elisabeth Hintermayer)

• Yogatherapie nach Peter Poeckh RYT 200h

• Schwangerschaftsyoga (Wien)

• Akasha Chronik, Gabrielle Orr (2019)


Weiterbildungen

• Intensivwoche Yogatherapie Remo Rittiner

• Schleip Faszienforschung

• Jana Iger 5-Dimensionale wedrussische Selbstheilmethoden

• Sprecherkurs Daniela Zeller

• Vipassana-Meditation Österreich (10 Tage, 2018)

• MBSR 8-Wochen Kurs "Stressbewältigung durch Achtsamkeit", Karin Rubey und Julia Hüffel (2019)

• Fastenwoche von und mit Jana Iger (Auersbach, D, 2019)

• läuft derzeit: Fernweiterbildung zum Thema Selbstermächtigung, bei Jenny Solaria Delfini


Johannes_Schuster_Vitamin_Yoga.jpg

Johannes schuster

Mein Name ist Johannes und ich bin Julia´s rechte Hand, wenn es um das Organisieren und Planen von Workshops mit ayurvedischer Begleitung geht. Generell wenn es sich um´s Kochen dreht, bin ich immer gern dabei. Diese Ernährungsweise des Ayurveda, die aus dem ältesten Medizinsystem der Welt entsteht, hat mich seit dem Jahr 2016, in welchem wir diese Form des Kochens und der Ernährung kennenlernen durften, fasziniert. Die Reise nach Indien war jeden Cent wert und wir konnten genau dort den Ursprung dieser “Wissenschaft des Lebens” entdecken. Julia und ich haben eine Ausbildung zu ayurvedischen Köchen bei Sandra Hartmann in Wien absolviert. Dieses Jahr der Erfahrungen, Genüsse und der Faszination über das Kochen und Essen hat mich auch sehr geprägt. Ich ziele viel mehr als davor auf spezielle Speisen ab und verwende vor allem regionale, saisonale und hochwertige Produkte - meist aus biologisch kontrollierter Landwirtschaft - oder aus dem eigenen Garten :) Neben meinem Interesse daran bin ich auch gerne in der Natur und als Hobbywinzer daher viel im Weingarten.

Gemeinsam mit regelmäßigem Yogaunterricht bei Julia lässt diese gesunde Ernährungsweise mein Bewusstsein und meinen Körper zu mehr Energieleistungen heranreifen. Yoga ist auch ein guter Ausgleich für meinen Körper und Geist neben der beruflichen Tätigkeit und dem Ausüben anderer Sportarten.

Yoga bedeutet für mich…

  1. zur Ruhe zu kommen nach einem langen Arbeitstag oder in Schwung zu kommen gleich nach dem Aufstehen ;)

  2. meinen Körper neben anderen Sportarten etwas abzurunden und flexibler zu machen

  3. spezielle Asanas wie den Baum oder den Yoga-Kopfstand zu verwenden, um meinen eigenen Körper besser kennen zu lernen

  4. mit Freunden gemeinsam mal was Entspannendes machen und doch für mich allein zu sein

  5. in mich kehren zu können und mich zu festigen und zu erden, um wieder für kommende, herausfordernde Aufgaben gestärkt zu sein.